Der Wald: die grüne Lunge der Erde

Heute ist der Tag des Baumes, ein guter Moment um sich bewusst zu machen, wie sehr der Wald unser Leben beeinflusst. Denn jeder Baum erfüllt für diesen Planeten wichtige Aufgaben, damit Ökosysteme erhalten bleiben und Lebewesen existieren können. Welche Rollen das sind,  liest du hier:

 

Der Wald ist die grüne Lunde der Erde. Wie eine natürliche Fabrik, betrieben durch Leben, geschaffen um zu beleben. Seit Jahrzehnten werden durchschnittlich alle zwei Sekunden Fußballfeld große Waldflächen gerodet. Diese menschliche Vorgehensweise bedroht nicht nur Tiere und indigene Völker, sondern beeinflusst auch das gesamte Weltklima.

Was bedeutet Wald für dich?

Ist er ein Ort, an dem du Ruhe findest, durchatmen kannst,? Verdienst du deinen Lebensunterhalt damit, oder bist du einfach fasziniert von den Funktionen die Bäume in natürlichen System weltweit übernehmen?

Egal ob in der Wirtschaft oder für die Natur, Bäume spielen auch im Leben der Menschen eine große Rolle, auch wenn uns diese Tatsache nicht immer bewusst ist.

In der Wissenschaft spricht man von fünf Hauptfunktionen des Waldes:

 

ein Lebensraum: für Menschen, Tiere und Pflanzen


Nutzfunktionen: Holz ist ein nachwachsender Rohstoff der relativ umweltfreundlich erzeugt und für wirtschaftliche Zwecke eingesetzt werden kann.

Schutzfunktionen:

  • Bodenschutz: Bäume verhindern die Abtragung des Bodens durch ihre Wurzeln.
  • Lawinenschutz: Bäume können kleinere Lawinen abfangen.
  • Wasserschutz: 200 Liter Wasser können in einem Quadratmeter Waldboden gespeichert werden
  • Klimaschutz: durch den Wald können Temperaturschwankungen ausgeglichen und die Luftqualität verbessert werden
  • Immissionschutz: Wald als Filter von Ruß, Staub, Gasen und radioaktiven Stoffen
  • Sauerstofflieferant: ein Abfallprodukt der Photosynthese die von Pflanzen betrieben wird ist Sauerstoff

Erholungsfunktion: für Mensch und Tier

Sonderfunktionen: wie Landschafts- und Naturschutz

Wir Menschen haben uns die Natur in vielen Bereichen zum Untertan gemacht und Land erobert. Dadurch sind in Europa schon 80% der Urwälder verschwunden. Sie unterscheiden sich von Nutzwäldern. Denn in Urwäldern gibt es keine menschlichen Eingriffe, sondern es wird der Natur Raum gelassen um sich eigenständig zu entwickeln.

In Zukunft wird es nicht nur durch die große Menge an CO2, die wir Menschen ausstoßen, essentiell Bäume zu erhalten. Denn die Rodung von Wäldern beeinflusst unser Klima, die Lebewesen, die durch Brandrodungen sterben und Völker, die von den zukünftigen Feldern vertrieben werden.

Rodungen führen auch dazu, dass Böden anfälliger für Erosion sind, und das Regenwasser Nährstoffe leichter auswaschen kann und somit fruchtbarer Boden verloren geht. Bäume spielen eine große Rolle in unserem Leben und genau deshalb müssen wir auf die Wälder dieser Erde aufpassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.