Malasaña – der Vintage und Second-Hand Spot

Nach 2 Semestern in Madrid möchte ich mein Lieblingsviertel mit euch teilen: Malasaña. Auch Vintage und Second-hand Läden findest du hier wie Sand am Meer, warum ich das so beeindruckend finde, erfährst du hier.

Für jene, die sich nach einer Hipster-Atmosphäre, Offenheit, Toleranz, Smoothies, und gesundem Essen sehnen oder einfach einen schönen Abend mit Freunden in einer der coolen Bars verbringen möchten, sind in Malasaña genau richtig.

Auf meinem instagram channel @environition findest du eine Story, bei der ich dich mit nach Malasaña nehme, und dir ein bisschen mehr von Second-Hand und Vintage zeige.

Die fast-fashion Vergangenheit

Noch vor ein paar Jahren bin ich von einem Fast Fashion Laden zum nächsten gedüst. Es war ganz normal für mich. Vor allem Zeit mit meiner Mama habe ich oft in Einkaufszentren verbracht.

Heute kann ich mir das kaum mehr vorstellen. Die vollgepackten Läden, Menschenmassen, und Gerüche überfordern mich und auch die Tatsache, dass Fast Fashion Läden meist auf einem Business Konzept basieren, das mit Nachhaltigkeit kaum vereinbar ist, machen solche Einkaufserlebnisse für mich immer unattraktiver.

Warum Vintage und Second-Hand?

Auch wenn ich durch meine Shopping-Vergangenheit nicht mehr wirklich neue Kleidung brauche, genieße ich es hin und wieder zu bummeln und mich von Kleidung inspirieren zu lassen. Vintage oder second-hand Läden haben mich in den letzten Jahren immer mehr überzeugt weil:

…sie nicht zum Wegwerfen einladen, sondern zur Wiederverwendung

… ein Vintage Shop wie eine Schatzkiste ist

…du Müll vermeidest

Fast Fashion Läden sind so aufgebaut, dass Menschen oft und regelmäßig einkaufen. Mit jeder neuen Kollektion hast du vielleicht das Gefühl: oh das muss ich haben…spätestens mit Verkaufsstrategien wie: 1 plus 1 gratis, können viele nicht wiederstehen und gehen mit mindestens einem neuen Stück nach Hause.

…ein Kleidungsstück bleibt länger im Kreislauf

Die Möglichkeiten neue Kleidung zu kaufen sind endlos. Doch was, wenn wir uns wieder mehr auf Qualität statt Quantität fokussieren, und versuchen die Kleidung dann so lange zu tragen bis sie auseinanderfällt?

Mit jedem Kleidungsstück, das nicht neu produziert werden muss werden Ressourcen wie Wasser gespart, weniger Treibhausgase in die Atmosphäre geschossen und gleichzeitig die Umwelt geschont.

Auch wenn du zum Beispiel Kleidung hast die du nicht mehr brauchst, ist das eine Möglichkeit dieser nochmal eine Chance zu geben ihren Zweck zu erfüllen, und für dich springt meistens sogar auch noch Geld oder ein Kleidertausch raus.

… sie einladen kreativ zu sein

Ich liebe es Neues auszuprobieren und zu kreieren. Second-Hand Kleidung lädt mich persönlich noch mal mehr ein, dem Kleidungsstück meine eigene Note zu verleihen und es umzuschneidern.

…sie ermutigen

Kleidung ist in vielen Kulturen ein Teil der Kommunikation und eine Möglichkeit sich auszudrücken. Vintage Stücke sind extravagant und etwas Besonderes. Für manche Stücke muss man sich auch echt was trauen.

… einzigartige Stücke und etwas Besonderes sind

In Second Hand Läden gibt es keine Massenproduktion, deshalb findet man ein Stück meist nicht zweimal. Es ist etwas Besonderes und nicht jeder trägt es.

Jetzt weißt du warum und wo du hingehen musst wenn du in Madrid auf der Suche nach Vintage oder Second Hand bist. Viel Spaß beim erkunden und bummeln.