Hast du noch kein Weihnachtsgeschenk?

Die Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk gestaltet sich nicht immer ganz einfach, deshalb gibt es hier eine Ideensammlung.

Es soll zur Person passen, individuell sein, aber vor allem Freude machen. Menschen freuen sich über unterschiedliche Dinge, dazu muss man die Person erstmal kennen. Jedoch gibt es Geschenke die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, umweltfreundlich(er) sind und dir im Vorweihnachtsstress nicht den letzten Nerv rauben.


Welche Bedeutung haben Geschenke und das Schenken?

Als Kind saß ich unter dicht beschmückten Weihnachtsbäumen, die ich vor lauter Geschenken nicht mehr sehen konnte. Das war schön. Jedoch bekomme ich Heute viel weniger Geschenke und freue mich wie ein kleines Kind auf Weihnachten, mehr als früher.


Woran liegt das? Es sind Menschen wie Familie und Freunde, sowie wertvolle Momente die ich mit ihnen verbringen darf. Außerdem, liebe ich es Menschen zu überraschen und mache mir meist viele Gedanken. Wenn es dann zur Geschenkeverteilung kommt ist das größte Geschenk, das Lächeln im Gesicht der Personen beim Auspacken.

Große Freude geht auch mit weniger Konsum

Ich weiß ja nicht wie es euch so geht, aber mich stressen diese vollen Einkaufszentren mittlerweile sehr.

Die Geräuschvielfalt, das Gedrängel, das Warten an den Kassen, die Gerüche, die Unfreundlichkeit der gestressten Menschen, und am Ende kommt dabei meist nichts Besonderes raus. Deshalb, und weil ich selber machen super finde, war ich wieder auf Ideensuche. Ihr könnt einfach auf den Link klicken und die Rezepte nachmachen. Viel Spaß.

Do it yourself

Für die Geschmacksknospen

Für das Wohlbefinden und die Entspannung

Do it for kids

Do it for others

Weihnachten ein Fest der Familie? Wieso nicht an jene denken die kein warmes Zuhause oder Familie mehr besitzen, die alles verloren haben, deren Christbaum nicht existiert und man die Weihnachtsgeschenke vergeblich sucht.

Nicht nur, aber besonders zu Weihnachten ist zusammenrücken und teilen wichtig, das schafft Hoffnung für jene die Nichts mehr haben. Man kann auch Freude schenken die sowieso Zuhause liegt. Zum Beispiel mit der Ö3 Wundertüte. Dabei werden alte Handys gesammelt, die dann in Spenden umgewandelt werden.

Do it for nature

Unser Lebensstil trägt zu großen Teilen dazu bei, dass Regenwälder abgeholzt werden. Dadurch wird das Klima geschädigt, aber auch Tiere und Pflanzen verlieren ihren Lebensraum.

Durch Aufforstungsprojekte kannst du unterstützen, und mit einer Spende zu einem besseren Ökosystem, Trinkwasserversorgung und der Erhaltung von Arten beitragen.

Ich hoffe diese Ideen inspirieren euch genauso wie mich und euer Weihnachtsstress fällt dadurch etwas anders oder ganz aus. Viel Spaß beim selber machen und Weiterschenken.

2 Antworten auf „Hast du noch kein Weihnachtsgeschenk?“

  1. Find ich gut, dass du dir Gedanken darüber machst! Ich frag mich übrigens, ob wir überhaupt uns/jmd. schenken „müssen“, welche tieferliegenden Motivationen da eine Rolle spielen und selbst wenn doch, muss dies zu Weihnachten sein 🙂 ? Aber trotzdem fand ich die Idee, der Natur etwas zu Weihnachten zu schenken ziemlich cool, da war ich noch nicht drauf gekommen! Weiter so 😉

    1. Hey Stephan 🙂
      Also müssen natürlich nicht. Ich persönlich liebe es Menschen eine Freude zu machen und es macht mich glücklich wenn ich es schaffe ihre Mundwinkel nach oben wandern zu lassen. Die Frage hab ich mir aber auch schon mal gestellt und oft vergessen wir warum wir schenken und dass es nicht immer um Materielles geht. Welche Motivation dahinter steckt ist und bleibt jedem selbst überlassen. Ich finde aber mit der Intention die Augen der beschenkten Person zum leuchten zu bringen ist es eine schöne Tradition 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.